Indien

Indien

Der Subkontinent Indien ist seit fast 100 Jahren der größte Teeproduzent der Welt. Voraussetzungen für diese Entwicklung waren:
Menschenarme, aber fruchtbare und für den Teeanbau hervorragend geeignete Ländereien.
Eine Überbevölkerung in den Flußtälern und Niederungen, wodurch in vielen Fällen ohne größere Probleme ausreichend Arbeiter für die neuangelegten Plantagen gewonnen werden konnten.
Eine einheitliche Verwaltung (durch den Generalgouverneur in Calcutta), die diese neue Industrie (auch aus beschäftigungspolit. Gründen) förderte, wenn nicht sogar ins Leben rief.

Heute ist die Teeindustrie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Indien, deren Bedeutung oftmals verkannt wird. Engländer legten im letzten Jahrhundert neue Plantagen entweder in Bergregionen (Darjeeling, Südindien) oder in menschenleeren, landwirtschftlich ungenutzten Hügelzonen an. Diese Gebiete liegen weit weg von Wirtschaftswegen und Ballungszentren, und waren deshalb für die Ansiedlung von Industrieanlagen und anderen Unternehmen ungeeignet. Heute finden in diesen Regionen wegen des Teeanbaus ca. 5 Mio. Menschen Arbeit. Und zwar regelmäßige Arbeit unter Bedingungen, die für Indien nicht die schlechtesten sind.

Die Produktion von Tee in Indien verteilt sich folgendermaßen (1990):


Assam 319 000 t
Cachar 33 000 t
Darjeeling 13 000 t
Terai 22 000 t
Dooars 120 000 t
Südindien 140 000 t
Kleingebiete 7 000 t

Die Anzahl der Teebetriebe beläuft sich auf 13 320. Für den Export von bedeutung sind 730 Großplantagen mit einer Fläche von über 200 ha. Die 11 000 bäuerlichen Kleinbetriebe überwiegend in Südindien versorgen den Indischen Markt.


Stand 1991

Neben den bekannten Anbaugebieten Darjeeling und Assam, gibt es in Nordindien weitere weniger bekannte Teeproduktionsstätten: Sikkim, Dooars, Terai, sowie Nepal.
Sikkim: Nordöstlich von Darjeeling. Die Qualität dieser Region ähneln den Darjeeling-Tees, haben jedoch eine etwas weichere Tasse.
Dooars: Westlich von Assam. Aromatischer als Assam, nicht so herb, blumig mit dunkler Tasse.
Terai: Südlich von Darjeeling. Produziert während der first-flush-Saison dem Darjeeling sehr ähnliche first-flush Qualitäten.
Nepal: Westlich von Darjeeling im Himalya gelegen. Diese Tees sind kräftiger und dunkler in der Tasse als Darjeeling-Tees.

[Home] [E-Mail] [Download] [Help]

© 1999 by Nikomachos